EQUILATES | Aufrichtig Aufrecht | Pilates & Reiten 

    Wozu Turnen wenn ich doch Reiten will? EQUILATES: EIN INTELLIGENTES BEWEGUNGSKONZEPT FÜR PFERDESPORTLER!
    Die Kombination von Pilates & Reiten hat zum Ziel, dank Pilates-Übungen sein Reitgefühl so zu verbessern, damit das Pferd freier laufen kann.

    PILATES: kraftvolle fliessende bewegung

    Pilates stabilisiert die Körpermitte, kräftigt die tief liegenden Bauch- und Rückenmuskulatur und verbessert ihre Körperhaltung, Beweglichkeit, Koordination, Atmung, Gleichgewicht, Konzentration und Ausdauer. Der gesamte Körper wird als Einheit – als Ganzes – bewegt, mobilisiert und trainiert.
    Pilates eignet sich ausserordentlich gut als Ergänzung und Cross-Training für Sportarten wie das Reiten, aber auch um sich Zeit für sich selbst zu Gönnen und ins Training sowie die körperliche, geistige und seelische Erholung zu investieren.

    REITEN: aus der körpermitte 

    Das Pferd spiegelt den Reiter. Das Ziel ist es beim Reiten mit möglichst feinen Hilfen, eine möglichst grosse Harmonie zwischen Reiter und Pferd zu finden. „Sowenig wie möglich, aber so viel wie nötig“ – genau dasselbe Prinzip wie es Hubert Pilates bereits Mitte Jahrhundert formuliert hat.
    Dies ist nur möglich, wenn der Reiter genügend Körperbewusstsein und Bewegungsgefühl besitzt. Durch verbesserte Koordination, Beweglichkeit, Atmung und Bewusstseins der Körpermitte wird das Zusammenwirken der Bewegungen von Pferd und Reiter verbessert und erleichtert.

    EQUILATES: konzept 

    Angelehnt an u.a. die Lehre von Sally Swift „Reiten aus der Körpermitte“ haben wir das EQUILATES-Konzept entwickelt. „Wir“ sind eine Dipl. Pilatestrainerin, Reittrainerin IPV CH und eine Ergotherapeutin/Reittherapeutin.
    Wie viele Stunden verbringen wir täglich mit hoch gezogenen Schultern, übereinander geschlagenen Beinen, verdrehter Wirbelsäule, mit Rundrücken oder Hohlkreuz? Dies könnte eine endlose Liste sein – und oft merken wir es nicht einmal! Die Pferde hingegen fühlen jede Fehlbelastung durch den Reiter und reagieren dem entsprechend (Verhalten, Haltung, usw.).
    Mit den Pilates-Matte-Übungen beginnen die Kurse. Die Pilates Prinzipien werden erlernt und am eigenen Körper anhand spezifischen Übungen umgesetzt. Schwerpunkt liegt dabei nicht auf der Kraft-Menge, sondern vielmehr auf der Beweglichkeit, Entspannung und v.a. effizientem und kontrolliertem Einsatz der „Energie“. Durch das Erspüren des eigenen Körpers auf der Matte und mit den speziellen Pilates-Hilfsmitteln fällt das Lernen zu Pferd wesentlich leichter.
    Die Pilates Prinzipien lassen sich anschliessend fliessend auf die Reitstunde übertragen. Die Reitende Person kann Bewegungsabläufe schneller und bewusster aufnehmen. Das Pferd bekommt nun klare Informationen aus eindeutigen, gut geführten Hilfen vom Reiter und kann somit entspannt und prompt reagieren.